Print
Category: Latest News
Hits: 1382

*1761: Achsschenkellenkung. Jedes Vorderrad hat eine eigene Lenkachse

*1824: Samuel Morey (USA) und Erskine Hazard (GB) bauen erste Vergaser für athmosphärische Motoren.

*1827: Dampfgetriebenes Fuhrwerk mit Proto-Allrad (GB), John Hill, Timothy Burstall,

*1827: Onésiphore Pecqueur erfindet das Differentialgetriebe für Fahrzeuge

*1849: Roots-Gebläse, erst in den 1860ern patentiert

*1859: Traktions-"Batterie": Gaston Planté entwickelt einen Akku mit Bleisäure

*1860: Praktisch nutzbarer Gasmotor des Belgiers Etienne Lenoir

*1867: Erdölmotor von Lenoir

*1873: Viertaktmotor; Christian Reithmann , (Nikolaus Otto, der etwas ähnliches 1876 entwickelt, gewinnt auf umstrittene Weise vor Gericht)

*1882-87 : (noch sehr primitiver) Bürstenvergaser; Siegfried Marcus, diverse Patente

*(1885: Patent für Gurte; ungenutzt bis 1902)

*1886: (primitive) Hochspannungszündung; Karl Benz

*1887: Elektrische Hochspannungsmagnetzündung; Paul Winands Grundidee für Deutz bleibt ungenutzt; Gottlob Honold verbessert 1902 für Bosch die Zündkerze, nach rechtlichen Streitigkeiten verlässt sich Bosch aber allein auf die überlegene Produktion statt auf Patente.

*1890: Autoheizung

*1892: Panhardstab , der die Seitwärtsbewegungen der Achse auffängt

*(1893: Banki Csonka Vergaser)

*1893: Spritzdüsenvergaser mit Schwimmer; Maybach

*1895: Dieselmotor

*1895: Brüder Michelin nehmen auf Luftreifen an einem Rennen teil

*1896: Vorwählgetriebe; handgeschaltetes Planetengetriebe (Lanchester)

*1897: Drehhülsen-Magneto. Bosch-Mitarbeiter Arnold Zähringer adaptiert Magnetzündung für schnell laufende Motoren

*1897: Boxermotor;  Carl Benz

*1898: Licht im "Columbia Electric Car"

*1898: Frontantrieb; Gräf und Stift; serienmäßig erst ab 1934; Durchbruch mit dem Mini 1959

*1899: Hybridantrieb ;  Lohner-Porsche Mixte (1900 vorgestellt)

*1900: Bienenwabenkühler

*1900: Erste Trommelbremse von Wilhelm Maybach; 1902/3 werden mehrere weitere Patente von Louis Renault angemeldet, der oft als "Erfinder" bezeichnet wird

*1901. Stoßstange;  Frederic Simms (GB)

*1902: Die schon 1885 patentierten Sicherheitsgurte werden in einen Baker Torpedo erstmals eingebaut

*1902: Tacho; Otto Schulze

*1902: Verbundglas; (erstes Patent); John Crew Wood meldet 1905 ein verbessertes Patent an; wesentlich entwickelt vom Franzosen Edouard Benedictus, der 1910 das noch bessere "Triplex" erfindet; 1930 wird es in England vorgeschrieben, bis dahin waren die hohen Kosten hemmend.

*1903: Scheibenwischer, handbetrieben;  u.a. Mary Anderson (erst 1920 benutzt), in Deutschland 1908 Prinz Heinrich von Preußen,

*1903: Allradantrieb; erstmals im Auto mit Verbrennungsmotor beim holländischen Spiker

*1904: Anhängerkupplung

*1904: Harry Weed erfindet Schneeketten

(*1905: Turbolader. Patent vom Schweizer Alfred Büchi, zuerst nur bei Flugzeugen, 1931 in Saurer-Lastern, erst 1962 im Oldsmobile Jetfire)

*1905: Scheibenbremse; in einem Lanchester als Extra, (1902 vom Briten Lanchester erfunden), weniger fadingempfindlich als die Trommelbremse, serienmäßig in Zivilfahrzeugen aber erst nach dem 2. Weltkrieg

*1905: Luftreifen mit Profil; Continental

*1907: Winker, ausklappbarer primitiver Protoblinker , Alfredo Baracchini, (noch handbetrieben, für jedes Blinken muss geklickt werden)

*1908: Hupe, wohl zuerst in Frankreich ( 1910 meldet der Engländer Oliver Lucas ein eigenes Patent an)

*1913: Anlasser; Cadillac (erste Patente 1899, 1903, Clyde Coleman; 1912-Vincent Bendix),

Charles Ketterings Version setzt sich durch

*1913: Lichtmaschine

*1913: Alarmanlage

*1914: Tankuhr;  im Studebaker

*1914: Zentralverriegelung; Scripps Booth

*1917: Ausklappbare Scheinwerfer; Cadillac

*ca 1917: Reifen werden gerußt

*1918: Bremslicht , erste Versionen werden noch manuell und nicht automatisch ausgelöst

*1918: Adaptives Licht, Kurvenlicht, das sich anpasst;  Cadillac

*1920er: Erste Vinyldächer (in den 70ern in Mode)

*1921: Kompressoren, mechanische Lader in Autos

*1921 : Hydraulische Bremse; Duesenberg

*1921: Automatikgetriebe; fürs Auto erfunden vom Kanadier Alfred Munro; ähnliches gab es bei Zeppelinen schon vorher

*1921: Einbau der Pendelachse in den Tropfenwagen (Patent schon 1903)

*(1921: erstes Patent für Nackenstützen; aber erst in den 60ern serienmäßig)

*1922/23: Winker, Proto-Blinker, elektrisch/automatisch? über Bowdenzüge betätigt, frz.System, (vgl.1907??)

*1923: Autoradio;  Springfield; (Paul Galvin 1929?--Motorola)

*1923: Niederdruckreifen (2,5 bar) von Michelin erhöhen die Laufleistung beträchtlich

*1926: Elektrische Scheibenwischer, von Bosch

*(1926: Servolenkung wird durch den Amerikaner Francis Davis in Militärfahrzeugen einsetzbar gemacht (erste Ansätze existierten sogar schon 1876)

*1927: Die Drehkolbenmotor wird vom Badener Nazi Felix Wankel erfunden; 1963 serienmäßig im NSU Wankel Spider

*1927: Bremskraftverstärker; Albert Dewandre für Bosch, erst in den 50ern serienmäßig im Mercedes SL

*1927: Dieseleinspritzung; Bosch

*1927: Gleichlaufgelenke der frz. Firma "Tracta" verbessern den Frontantrieb deutlich;

Ford verbessert es 1928 zum heute verwendeten Weitwinkel-Kugelgelenk

(*1928: Trilok-Wandler)

*1929: Synchrongetriebe; Cadillac

*1931: Einzelradaufhängung; Mercedes 170

*1932: Choke; im Oldsmobile

*1932: Sonnenblenden; innen ( vorher außen !)

*1934: Overdrive (Schonganggetriebe, was heute einer Art Fünftem Gang entspricht); Chrysler, (schon von Maybach entwickelt?)

*1934: Frontantrieb (1898 erfunden) im Citroen Traction Avant serienmäßig und erfolgreich

*1934: Semi-Automatik (mit Kupplung); 1. im Reo, "Self shifter" ; 2. GM

*1934: Transaxle (Motor vorn, Getriebe und Antrieb hinten); Skoda

*1934: Doppelquerlenker-Radaufhängung; Citroen

*(1934: Run flat Reifen (RFT) mit Notlaufeigenschaften, Michelin; damals nur fürs Militär, weil extrem teuer )

*1936: Allradantrieb (vgl. 1903); im Stoewer "Leichter Einheits Pkw" aus Stettin; auch Allradsteuerung, damals noch mit großen technischen Problemen (auch in Mercedes)

*1937: Schiebedach; Nash

*1937: Berganfahrhilfe, Studebaker President

*1938: Elektrische Blinker, bei denen nichts mehr ausgeklappt wird;  Buick

*1938/39: Klimaanlage; Nash, Eric Wahlberg

*1938: Stahlgürtelreifen, erstes Patent von Michelin, vgl. 1948

*1939: Traktionskontrolle (Vorläufer des Antriebsschlupfregelung ASR); Mercedes T 80

*(1939), 1940: Automatikgetriebe "Hydramatic"; General Motors

*1940: Sealed Beam Scheinwerfer, verbundene Einzelkomponenten, wetterfest

*1940: American Bantam mit Allrad, nur Militär

*1941: Elektrische Fensterheber

*1945: (Tempomat (Cruise control), vom blinden Ralph Teetor erfunden; aber erst 1958 eingebaut; Geschwindigkeitsregelanlage GRA )

*1946: Autotelefon; "Bell system"

*1948. Schlauchloser Reifen; Goodrich (Michelin hatte aber schon 1930 einen einvulkanisierten Schlauch)

*1948: Radialreifen/Gürtelreifen; Michelin (erst später auf dem Markt?)

*1948: Zündschlüssel; Chrysler

*1948: Scheibenbremsen serienmäßig; Tucker Torpedo , (1902 von Lanchester erfunden, ab 1942 im Tiger-Panzer)

*1949: Standheizungs-Patent; USA

*1949: Seitenaufprallschutz im Saab 92 (gegen Elche)

*1950: McPherson-Federbein; im "Ford Consul", Platz und Gewicht sparende Radaufhängung der Vorderachse, (patentiert 1949)

*1950er: Bordsteinfühler, Mechanische Einparkhilfe

*1951: Erste kommerzielle Servolenkung "Hydraguide" in einem "Chrysler Imperial"

*1951: Erstes Airbagpatent vom Deutschen Walter Linderer; 1974 im Cadillac eingebaut aber zunächst noch mit vielen Macken, ab den 80ern erfogreich

*1951: mechanische Direkteinspritzung; Gutbrod Superior ; vorher schon im Flugzeugbau üblich

*1951: Sicherheitsfahrgastzelle, Bela Barenyi für Daimler

*1953. Tuning beginnt mit Spoilern

*1955: Hydropneumatische Federung; für alle Räder im Citroen DS

*1956: Drehkolbenkompressor, NSU

*1956: Katalysator; Eugene Houdry [ö'schänn u:'drii], 1979

*1956: Rückfahrsystem: Heckkamera zum Einparken; Buick

*1957: "Selbsttragende" Karosserie  ( Monococque ); Lotus

*1958: Tempomat -Abstandsregelung (cruise control, erfunden schon 1945, s.o.);  eingebaut in den Chrysler Imperial

*1959: Dreipunktgurt; Nils Bohlin für Volvo

*1959: Sicherheitslenksäule, Fahrgastzelle mit Knautschzone ; Patent für Bela Barenyi 1951;

1. Käfer , 2. Lloyd Arabella, 3. Mercedes

*1959: Keilzapfen-Türschloss, Daimler

*1950er: Lichtautomatik mit Lichtsensoren; General Motors (Autronic Eye, Twilight Sentinel)

*1960er (v.a. ab 1970): Halogenscheinwerfer; in Europa, mit Jod (selten Brom)

*1960er: Nackenstützen werden tatsächlich eingebaut; ( patentiert schon 1920, s.o.)

*1962: Kindersitz; zeitgleich von den Amerikanern Leonard Rivkin und J.Ames, ein Jahr später Storchenmühle Nicki

*1962: Kleinserie mit Turbolader in Pkw, Oldsmobile Jetfire, (vgl. 1905)

*1964: Zweikreisbremsanlage im Saab 94,95 und 96

*1966: Elektronische Benzineinspritzung (vgl. 1951, mechanisch); Bosch, VW 1600

*1966: Mechanisches ABS erstmals im Jensen FF

*(1966: Allrad im Jensen (kommerzielle Kleinserie); 1972 im Subaru zuschaltbar, erste Großserie)

*(1968: Saab 99, erste Großserie mit Turbo; Wassereinspritzung)

*1969: Lenkradsperre; GM

*1969: Intervallscheibenwischer; wird von Ford eingebaut; doch Robert Kearns hält seit 1964 ein eigenes Patent, nach einem Klagemarathon bekommt er 1990 recht

*(1971: Traktionskontrolle; Buick (antischlupf), vgl 1939)

*1974: Airbag-Einbau im Cadillac, zunächst mit vielen Macken; vgl. 1951 (Erfindung)

*1974: Drittes Bremslicht erdacht, 1986 in den USA eingeführt

*1975: Gurtstraffer; VW Rabbit, 1981 wesentlich verbessert im Mercedes

*ca 1975: Start-stop; Toyota Crown, automatisches Motorabschalten zur Spritverbrauchsminderung

*1978: Elektronisches ABS; von Bosch entwickelt , erstmals in der Mercedes S-Klasse

*1978: Pollenfilter, im Saab

*1980: Differentialsperre; serienmäßig im Quattro

*1980: Nebelschlussleuchte

*1980: Fernbediente Zentralverriegelung

*1981: verbesserter Gurtstraffer, Daimler-Benz, vgl. 1975

*ca 1982: Start-Stopp-System. Toyota, Audi

*1982. Ultraschall-Einparkhilfe; Toyota Corona

*1985: Rußfilter; ursprünglich entwickelt für U-Boote, wird in der S-Klasse verbaut

*1985: Navigationssystem; ( Etak--Navigator)

*1985: Bordcomputer

*1988: Head up Display, General Motors

*1989: Vollaktive automatische Radaufhängung/Federung; Toyota

*1990,95: Isofix-Norm für Kindersitze

*1991: Seitenaufprallschutz (SIPS) ; Volvo 850

*1991: Ausfahrbare Peilstangen als passive Einparkhilfen der S-Klasse

*1991: Xenonlicht; von Bosch entwickelt, erstmals im BMW verbaut,

*1991: Rückfahrsystem (Hinterkamera), Toyota

*1991: CAN Bus (Bosch,Intel), erstmals bei Mercedes

*1992: Abstandswarner mit Lidar; Mitsubishi Debonair

*1994: Regensensor; Infrarot aktiviert automatisch den Scheibenwischer, serienmäßig im Peugoet

*1994: Reifendruckkontrollsystem (RDC, TCS)

*1994: Elektronische Bremskraftverteilung

*1994: Aktive Radaufhängung; Citroen (gut aber teuer)

*1995: Fahrdynamikregelung, Stabilitätskontrolle, ESP (eletronic stablility program); Mercedes-S-Klasse

*1996: Knie-Airbag, erstmals im Kia Sportage

*1996: aktive Kopfstützen, Saab

*(1997: Hybridantrieb;  wieder neu im Prius , vgl. 1899)

*1997: Abstandsregeltempomat (ohne Bremse) ; Toyota Celsior; (2000 mit Bremse) // Distronic mit Radar , S-Klasse

*1997:  CDI ( common rail Einspritzung = Speichereinspritzung für Diesel);   Alfa

*1998: Elektronische Wegfahrsperre (Immobilisers)

*1998: Elektronisch gesteuerte Haldex-Kupplung für Allrad

*1998: elektronische Luftfederung "Airmatic", Mercedes

*1998: "Smart Key" Karte statt Schlüssel, von Siemens. "Keyless Go"; Chrysler, Mercedes

*1998: Schleudertraumaschutzsystem WHIPS; Volvo; beweglicher Vordersitz fängt bei Heckaufprall den Fahrer optimal auf.

*1998: Seitliche Vorhangairbags im Volvo S80  (für den Kopf), es gibt auch Sidebags für den Brustkorb

*1998: Nackenheizung in Cabrios; Mercedes

*1999: "Aerotwin"; Gelenkloser Flachbalkenscheibenwischer von BOSCH

*ca. 2000: Sitzbelüftung

*2000: (passiver) Nachtsichtassistent mit Infrarot; Cadillac de Ville , vgl. 2005

*2001: Spurhalteassistent "Lkas" gibt Warnsignal, wenn Bahn ohne Blinker und aktive Lenkbewegung verlassen wird, prüft auch tote Winkel; serienmäßig im Nissan

*2001: Telematik (Computer-Interface), "i-drive" von BMW,

*2001: Elektronische Parkbremse, BMW 7er, halbautom.Handbremse, (später auch Auto Hold--alles automatisch)

*2002: "Anti-Submarining" Airbag (soll Durchrutschen unter den Gurt verhindern); Renault

*2002: Präventives Insassenschutzsystem, Mercedes (PRE SAFE)

*2003. Doppelkupplungsgetriebe "Direktschaltgetriebe", verbesserte Automatik. (Borg Warner); in Großserie, VW

*2003: Aktivlenkung; BMW + ZF, für präziseres Steuern

*2003: Adaptive Lichtsysteme, die sich an Außenbedingungen und Geschwindigkeit anpassen

*2004: SCR-Abgasreinigung bei LKW, sie benötigen auch eine 32% Harnstofflösung, die in D. "AdBlue" heißt

*2005: Aktive Popuphauben zum Schutz von angefahrenen Fußgängern; Citroen C6

*2005: Aktiver Nachtsichtassistent (Kamera checkt Lichtquellen und schaltet ggf. das Fernlicht an,

in späteren Erweiterungen erkennen Wärmebildkameras sogar Fußgänger und Wildtiere); in Deutschland zuerst bei BMW ; später noch bessere aktive Thermografie

*2006: autonomer Notbremsassistent, kombiniert LIDAR mit Bremsassistenten

*2007: Aufmerksamkeits-Assistent, registriert irreguläre Lenkbewegungen

*2008: Plug-in Hybrid; BYD

*2009: Rücksitzairbag in der Mitte zwischen den Passagieren; Toyota Crown Majesta

*2010: Blendfreies Fernlicht; VW

*2010: Echtzeit-Navi mit Stauwarnung

*2010: Großserien-Elektroauto NISSAN Leaf

*2010: Gurtairbag (vorne?) im Lexus

*2012: Fußgängerairbag (außen angebracht, schützt umgefahrene Passanten);  Volvo V 40

*(2012: Tweel-Reifen in der Versuchsphase, luftlose Radreifen, einstweilen nur bei Baugeräten)

*2012: Beheizbares Lenkrad

*2012: Automatische Multikollisionsbremse; VW, bremst nach erstem Aufschlag um Sekundärunfall zu verhindern

*2013: Gurtairbags für die hinten sitzenden Passagiere ; Ford Explorer 2012, Ford Mondeo + Mercedes S-Klasse

*2013: Stauassistent automatisiert das Abstandhalten in zähflüssigem Verkehr; Mercedes

*2013: Multibeam LED-Licht; Audi A8 (Matrix LED), Mercedes

*2013: Umfeldbeobachtungsssystem "Front assist", VW

*2015: Brennstoffzellenautos;  Toyota Mirai

*2016: Autonomer Einparker, BMW 7er Reihe, ferngesteuert

*2016: Driveguard, stark verbesserter Runflat-Tyre von Bridgestone,

*2017? Artificial Passenger--IBM, Aufmersamkeitsassistent, der mit dem Fahrer spricht

*2018: Digital Light, adaptives HD-Beamerlicht, Mercedes

*2020: Pilotiertes Fahren ; hochautomatisiertes Fahren