The News
Pop/Rock Quiz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 01. Mai 2010 um 15:49 Uhr

Lösungen

1. Welcher gebürtige Libanese hatte 2007 einen Hit mit "Grace Kelly" von seinem Album "Life in Cartoon Motion"?

2. Welche Band aus Las Vegas um Brandon Flowers hatte den Hit "Mr Brightside" (Untermalung von Till Schweigers "Keinohrhasen") von ihrer LP "Hot Fuss" und hatte weitere LP-Bestseller?

3. Welchen Highway besuchte Bob Dylan in den 60ern laut Plattentitel, seine erste Platte mit E-Gitarre?

4. Was ist der meistverkaufte Soundtrack aller Zeiten? Nicht Titanic, das ist die Nummer Zwei.

5. Welche 26-fache Grammygewinnerin nahm 2008 die Platte "Raising Sands" mit Robert Plant von Led Zeppelin auf?

6. Welcher englische Jude wanderte nach Südafrika aus und absorbierte da den Zulu-Sound mit der gemischtrassigen Band "Juluka"?

7. Welche Band gründete Skandalnudel Pete Doherty nach seinem Abgang bei den Libertines?

8. Welcher Rapper mit Namen Carter veröffentlichte mehrere megaerfolgreiche Tha Carter-Platten, so 2008 "Tha Carter III"?

9. Aus welchem Lied von Joni Mitchell stammt die Zeile "that you don't know what you've got till it's gone; they paved paradise, put up a parking lot"?

10. Von welcher einflussreichen Band im Umfeld von Andy Warhol um John Cale und Lou Reed (Sänger von "Walk on the wild side") heißt es, "nicht viele kauften ihre Platten, aber jeder, der das tat, gründete eine Band"?

11. Welche Guns and Roses-LP ist das meistverkaufte Debutalbum aller Zeiten?

12. Für welche R&B Band schrieb Curtis Mayfield Klassiker wie "People get ready"?

13. Welches Sex Pistols Mitglied nahm eine "My way"-Verarsche auf und tötete im New Yorker Chelsea Hotel (wahrscheinlich) seine Freundin Nancy? Er setzte sich kurz darauf den Goldenen Schuss. In einer "Simpsons"-Folge, die das Ganze nachspielt, wird er von Nelson Muntz verkörpert.

14. Welcher Pink Floyd Star mußte 1968 nach "Piper at the gates of dawn" wegen LSD-bedingter Geisteskrankheit aussteigen und wurde durch David Gilmour ersetzt?

15. Wie ba-babababaaad war George Thoroughgood 1982 genau?

16. Wofür steht bei der finnischen Dark-Rock-Band HIM diese Abkürzung?

17. Wie heißt das meistverkaufte Album eines Künstlers aus Kanada, gleichzeitig die erfolgreichste Platte einer Frau überhaupt?

18. Welche langlebige Hardrockband hatte zu ihren größten Zeiten Ian Gillan als Sänger?

19. Welche englische Gruppe aus den 80ern ist die nach den Spice Girls zweiterfolgreichste Girlgroup Europas mit 40 Mio. verkauften Scheiben?

20. In welcher Gruppe ("Caravan of Love") spielten Paul Heaton und Dave Hemingway, die 1988 "Beautiful South" gründeten, und Norman Cook ( der spätere "Fatboy Slim") anfangs zusammen?

21. Wie heißt die Sängerin der Fugees, die mit einem Sohn Bob Marleys 5 Kinder hat und die erfolgreiche Platte "Miseducation of..." veröffentlichte ?

22. Wer sang "I'm a loser, (baby, so why don't you kill me?)" und unterstrich dies mit seinem Eintritt bei Scientology?

23. Welche Band der Brüder Followill aus Nashville hatte den Hit "Use somebody"?

24. Die Band welches Südafrikaners hatte mit den Alben Before these crowded Streets (1998), Everyday (2001), Busted Stuff (2002), Stand up (2005) und Big Whiskey and the GrooGrux King (2009) jeweils Nummer Eins-Erfolge in den USA?

25. Welcher Jamaikaner ("The harder they come", "You can get it if you really want") wurde der zweite Reggaemusiker nach Bob Marley in der Rock Hall of Fame?

26. Welche von x Künstlern, am bekanntesten den Righteous Brothers in den 60ern, aufgenommene Megaschnulze seufzt "Yo-u-u-u-u-r touch..."?

27. Welche Kultband Don Van Vliets veröffentlichte in den 60ern die LP "Trout Mask Replica"?

28. Welcher Roma spielte erst bei der Jeff Beck Group und den Faces (beides mit Rod Stewart) und später bei den Rolling Stones Gitarre?

29. Wie hieß der früh an Drogen verstorbene Schlagzeuger von Led Zeppelin?

30. Wie nennt man Bands wie "Cream", deren Mitglieder zuvor bereits in anderen sehr bekannten Bands erfolgreich gewesen waren?

31. In welchem Land werden JUNOs vergeben?

32. Welcher viel geschmähte balladeske Softrocksänger gewann 1981 für "Sailing" und ein Album seines Namens gleich vier Grammys in wichtigen Kategorien? Er hatte auch eine Nummer 1 mit "Arthur's Theme (Best That You Can Do)".

33. Welche englische Band vermutete "I bet that you look good on the dancefloor"?

34. Welche Frau war als einzige von Beginn bis zum Schluss Mitglied der Supremes, der ersten Frauenband, die ein Nummer1-Album in den USA hatte?

35. Welches US-Festival war in den 90ern der Treffpunkt für Indierockfans schlechthin?

36. Ther's something happening here. What it is ain't exactly clear. In welcher Band spielten Neil Young und Stephen Stills in den 60ern zusammen? (Nicht Crosby, Stills, Nash and Young, das war später).

37. Der Engländer Richard Thompson veröffentlichte mit seiner Frau mehrere von Kritikern bejubelten Folkrockplatten. Bei welcher bekannten Band spielte er noch?

38. Wofür steht B.B. bei B.B. King? Es sind keine normalen Vornamen wie Bob oder Bruce.

39. Wie heißt Robyn Fenty aus Barbados, die als erste Künstlerin im neuen Jahrtausend 5 Nummer 1-Hits in den USA hatte, mit mittlerem Namen?

40. Welche Grungeband um Chris Cornell veröffentlichte 1994 das Album "Superunknown" mit dem Hit "Black Hole Sun" und kam 2010 wieder zusammen, nachdem Cornell aus Tom Morellos Band "Audioslave" ausgeschieden war ?

41. Welche Waliserin hatte 2008 mit ihrem Album "Rockferry" mit der Hitsingle "(You've got me begging you for) Mercy" jeweils Nummer Eins-Erfolge ?

42. Aus welchem Land kommt die Indierock-Gruppe Phoenix, deren Sänger der Neffe von Hellmuth Karasek ist und die die LP "Wolfgang Amadeus Phoenix" mit dem Hit "1901" (20 seconds till your last call, going heyheyheyheyheyheyhey...) veröffentlichte?

43. Mit welcher schottischen Band feierte Sharleen Spiteri ihre größten Erfolge?

44. Welche Southern Rock Band konnte sich nie davon erholen, dass 1971 und 1972 gleich zwei ihrer Mitglieder an fast der gleichen Stelle tödlich mit dem Motorrad verunglückten?

45. "Back in Black" von ACDC ist die meistverkaufte Platte einer Band. Wer war 2006/2007 #2 in den USA und #1 in Europa mit "Back to Black" und bekam 5 Grammies?

46. Welche 1996 mit 33 Jahren an Krebs gestorbene Amerikanerin hatte posthum mehrere #1 LPs und 2007 eine #1Single in England als Duett mit Katie Melua "Wonderful world"?

47. Auf welcher Insel fanden 1968 und 1969, v.a. aber 1970 ("Europäisches Woodstock") legendäre Rockfestivals statt?

48. Welche schwedische Band sang 2000 "Hate to say I told you so"?

49. Welche Band gab 2006 in Rio ein Konzert vor 1,5 Millionen Menschen? Martin Scorcese drehte über sie den Film "Shine a light".

50. Unter welchem Künstlernamen schaffte Keidran Jones von den Jungferninseln 2010 mit "Replay" eine Nummer 1 in England ?

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. Mai 2010 um 11:51 Uhr
 
Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin ! (Quizweltmeisterschaft WQC) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 24. April 2010 um 02:00 Uhr

Am 5. Juni 2010 wird der deutsche Teil der Quizweltmeisterschaft ( vgl. Wikipedia, auf Englisch World Quizzing Championship)  in Berlin ausgetragen, sie findet in 25 Ländern mit gut 1000 Spielern nahezu gleichzeitig statt. In Berlin geht's um 13 Uhr (ne halbe Stunde vorher ankommen) im Salz-Club, Salzufer 20 in Charlottenburg los. Eine Anmeldung (Gebühr 10 €) ist nötig, man kann nicht spontan vorbeischauen (jedenfalls als Spieler) und zwar beim deutschen Partner der IQA, der Firma QMania (siehe Links rechts oben).

http://www.wqc2010.com/12.html

http://www.gameshowcongress.net/wqc-radio-2010.mp3

http://en.wikipedia.org/wiki/World_Quizzing_Championship

In der Schweiz läuft die Show nachmittags in Genf im Mr Pickwick Pub , Rue de Lausanne, 80 (http://www.wqc2010.com/27.html )

Aufgrund chronisch schrulliger Informationspolitik des Weltverbands IQA ist dieses jährlich ausgespielte Superquiz nicht so bekannt, wie es sein sollte, daher an dieser Stelle einige Worte dazu. Gefragt wird alles ohne Ausklammerung eines Themengebiets, 240 Fragen in gut 2 Stunden. Pro richtiger Antwort bekommt man einen Punkt, für falsche wird nichts abgezogen. Man erhält Bögen mit acht Themengebieten, der schlechteste Wert wird gestrichen, so dass die erreichbare Punktzahl 210 beträgt, der Sieger hat meist knapp 180. Die Fragen entsprechen von der Schwierigkeit her in etwa denen der obersten fünf Stufen von "Wer wird Millionär", es gibt aber weder Multiple Choice noch Joker. Die Fragen sind ausgesprochen gut gestellt, die Autoren haben einfach mehr Sachkenntnis als die Laien, die das für's Fernsehen machen.

 

Was ist ein realistisches Ziel für Anfänger/reine Hobbyspieler ? Ich würde sagen, wenn man nun gar nicht lernt, sollte man einfach drauf los spielen, sich seine Punktzahl/Platzierung merken und versuchen, sich im nächsten Jahr zu verbessern, aber vielen wird schon das zu leistungsorientiert sein.

Wenn man leidlich ehrgeizig ist und richtig büffelt, oft Quizbücher kauft und so etwas, sollte man versuchen, 100 Punkte zu machen, was etwa Platz #130 entspricht oder sogar Top 100 zu werden, was für einen Anfänger beides schon ziemlich schwer ist.

Ich selbst bin ein Freak, ich bin der Überzeugung, der beste deutschsprachige Spieler zu sein (nicht nur in solchen Veranstaltungen sondern ganz generell) und möchte nächstes Jahr Weltmeister werden. Dieses Jahr will ich schon unter die besten 10 kommen und 150 Punkte+ machen, daran kann man sich als Hobbyspieler natürlich nicht orientieren. Die allerbesten Briten und Belgier um Ashman und Konsorten (vgl. Inoffizielle Weltrangliste: Die besten Quiz-Spieler der Welt ) werde ich dieses mal noch nicht gefährden, aber der Amerikaner Jerome Vered ist für mich eine gute Testmarke, der war Dritter beim Turnier der besten Jeopardy!-Spieler aller Zeiten (vgl. sein Wikipedia-Eintrag auf Englisch) und hatte letztes Jahr über 150 Punkte, mal sehen, ob ich den schlage. Andere Orientierungspunkte für mich sind Tom Trogh, Thomas Kolåsæter, Mark Grant, Ian Bayley (amtierender "Brain of Britain"-Jahressieger) und Jesse Honey.

Zu gewinnen gab es bis letztes Jahr noch nichts, da die Kommerzialisierung aber in vollem Gang ist (das ist etwa vergleichbar mit der FIFA in der Frühphase, der Trend ist vorgezeichnet, Gewinne werden mit einsetzenden Fernsehübertragung einhergehen), wird sich das mit Sicherheit ändern, vielleicht schon dieses Jahr, der Verband ist am machen und tun, hüllt sich aber über den Stand der Dinge traditionell in Schweigen.

Wichtig! Für Nicht-Mitglieder von QMania: Wer an der Seriösität des Unternehmens zweifelt und meint, dass die mit seinen 10 Piepen durchbrennen ;-), sollte sich meines Erachtens einfach mal unter einer anonymen Webmailadresse (Hotmail,gmx,web.de) bei QMania anmelden (es entstehen sowieso keine Kosten, aber manch Leser wird aufgrund schlechter Erfahrungen mit dubiosen Internetunternehmen oder gar 9Live oder so was vielleicht irgend eine böse Falle wähnen und daher eine anonyme Adresse bevorzugen) und dann auf der ersten Seite die für nichtangemeldete Besucher verborgene Rubrik "WQC-Modus" ganz unten anklicken (etwas unscheinbar, aber ihr werdet es finden). Da stehen die WM-Fragen der letzten Jahre (allerdings ohne Antworten), ich glaube, man merkt dann sehr schnell, dass die Veranstaltung seriös ist. Ich selbst bin weder QMania- noch IQA-Angestellter, sondern nur ein begeisterter Spieler, kenne aber die Verantwortlichen von beiden, die sind schon alle seriös, keine Bange. Im letzten Jahr hat auch alles geklappt, die Beteiligten stellen sich in der Öffentlichkeitsdarstellung nur etwas doof an, ich halte die Zwangsanmeldung bei QMania für etwas umständlich, auch wenn wie gesagt keinerlei Verpflichtungen entstehen. Beim zweiten Großereignis des Quizjahres, der Europameisterschaft (EM 2009) gibt es ein zentrales Konto, da muss man sich auch nicht noch sonst irgendwo anmelden außer bei dieser Veranstaltung, das wirkt plausibler, aber man muss auch sagen, dass die EM zentral an nur einem Ort ausgespielt wird, so dass eine eigene Webseite und Konto sich auch lohnt, die WM dagegen ist eine lokal ausgespielte dezentrale Veranstaltung .

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. Mai 2010 um 22:22 Uhr
 
Guinness-Spezialwerke PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 09. März 2010 um 21:26 Uhr

Grundsätzlich sind Guinness-Rekordbücher nur bedingt interessant für mich, alle zwei Jahre leihe ich mir eins in der Bibliothek aus und blättere mal kurz durch. Interessant sind dagegen Spezialwerke zu bestimmten Themen , z.Bsp. "Guinnessbuch der Tierrrekorde", Guinness World Records Gamers Edition 2010 , The Guinness Book of Sports Records, es gibt hier aber beträchtliche Qualitätsunterschiede, da kann man nicht alles über einen Kamm scheren. Es gibt nicht nur Rekordbücher, sondern auch Zitatsammlungen und sonstige Zusammenstellungen wie etwa das Guinness Book of military blunders oder The Guinness Encyclopedia of Signs and Symbols.

 

 

 

 
Lernen mit der Wikipedia PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 09. März 2010 um 13:36 Uhr

Die Wikipedia, mit der mich eine gepflegte Hassliebe verbindet, birgt große Möglichkeiten für das Quiz-Lernen. Das liegt u.a. an zwei Dingen, den Listen und den Kategorien. Es empfiehlt sich u.a. die englischsprachige Wikipedia nach relevanten Übersichten zu durchforsten, dazu muss man einfach "list" (in Deutschland "Liste") und mehrere Stichworte ins Eingabefeld eingeben wie bei Google und mit Glück spuckt er dann irgendwelche Angebote aus.

In Deutschland gibt es beispielsweise Fußball-Weltmeisterschaft/Rekorde oder Liste der Fußballspieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen, Liste des UNESCO-Welterbes (Europa).

Auf Englisch gibt es so abgefahrene Listen wie List of Muslim scientists, List of superlative Academy Award winners and nominees und List of grands couturiers.

Die deutschsprachige Wikipedia ist in aller Regel schwächer ausgestattet, so dass man bei internationalen Themen fast immer besser fährt, wenn man sich erst auf Englisch umschaut.

 

Ein zweiter Ansatz ist es, die allerunterste Leiste eines Artikels nach interessanten Kategorien zu durchforsten. Klickt man da eine an, erhält man im günstigsten Fall eine schöne Übersicht von verwandten interessanten Artikeln.

 

Die beiden Ansätze lassen sich sogar verbinden, wenn man die Kategorien der Listen inspiziert, dann kommt man zu Sachen wie Category: Film-related lists oder Category: Architecture lists .

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. März 2010 um 11:33 Uhr
 
EM 2009 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 05. Dezember 2009 um 03:10 Uhr

2009 fand die Quiz Europameisterschaft (EQC) in Dordrecht statt. Hier die Ergebnisse im Einzel:

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 30. Mai 2010 um 19:59 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 10
© 2008 | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de